Kunst und Kultur Feature/Themen-Illustration Politik und Wirtschaft Portrait Sport Chronik Canon Österreich APA – Austria Presse Agentur


Pressefoto des Jahres zeigt Gusenbauer im Glück

Hauptpreisträger "Presse"-Fotograf Clemens Fabry - "Objektiv 2007" von APA und Canon in sechs Kategorien vergeben:

Wien (OTS) - Eine Aufnahme des überglücklichen und stolzen SPÖ-Chefs Alfred Gusenbauer bei der Angelobung zum neuen Bundeskanzler ist Österreichs Pressefoto des Jahres. Clemens Fabry, Fotograf der Tageszeitung "Die Presse", wurde für die Aufnahme, die im Jänner in der Wiener Hofburg gemacht worden war, Dienstagabend im Semper Depot in Wien als Hauptpreisträger mit dem "Objektiv 2007" ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde der von der APA - Austria Presse Agentur und Canon Österreich initiierte österreichische Preis f¨r Pressefotografie in sechs Kategorien vergeben.

Clemens Fabry erzielte mit seinem Gusenbauer-Foto "Ein Kindertraum wird wahr" auch den Sieg in der Kategorie Politik und Wirtschaft. In der Sparte Chronik (Leben, Life-Style und Wissenschaft) wurde Erika Mayer von der Fotoagentur Wild&Team für ein Bild von einem Unfall bei einer Flugshow am Wolfgangsee in Oberösterreich prämiert. Mayers Foto zeigt die auf der Seeoberfläche aufschlagende Maschine exakt im Moment des Aufpralls.

Sieger in der Kategorie Kunst und Kultur wurde ein Bild, das den Maler Georg Baselitz bei der Eröffnung seiner Ausstellung in der Wiener Albertina zeigt und mit dem Motiv eines Baselitz-Gemäldes spielt. Die Aufnahme stammt vom "Kurier"-Fotografen Willi Schraml. Das beste Sportfoto des Jahres schoss der freie Fotograf Markus Gmeiner für die "Vorarlberger Nachrichten". Auf dem Bild ist der heimische Motocrosser Manuel Obermair zu sehen, der bei den österreichischen Meisterschaften in Möggers in Vorarlberg nicht nur in den Regen, sondern auch in den Schlamm kam.

In der Kategorie Porträt landete Martin Gnedt von der Tageszeitung "Kurier" mit der eindrucksvollen Aufnahme eines südsudanesischen Kindes in Not auf dem ersten Platz. Die Auszeichnung in der Kategorie Feature/Themen-Illustration ging an den freien Fotografen Dietmar Stiplovsek für ein Bild zum Wintereinbruch im August. Die Aufnahme "Schweinekalt" wurde von der Nachrichtenagentur AP veröffentlicht.

"Die diesjährigen Preisträger beweisen eindrucksvoll, dass Fotojournalismus mehr denn je eine ganz besondere Sparte unseres Gewerbes ist. Spitzenleistungen wie die heute gezeigten sind in diesem Bereich nur in Ausnahmefällen ein Zufallsprodukt. Was für den Erfolg wirklich zählt, sind besonderes Talent und herausragendes Handwerk", betonte APA-Chefredakteur Michael Lang. Der Grat zwischen professioneller und partizipativer Bildaufbringung, der aus budgetären Überlegungen immer öfter und gewagter beschritten werde, zeige vor allem im Fall von Manipulationen oder fragwürdiger Quellen, "wie sehr die Medien und ihre Konsumenten auf seriöse und gekonnte Bildberichterstattung angewiesen sind". Auch Peter Baldauf, Geschäftsführer von Canon Österreich, zeigte sich über die Qualität der heimischen Pressefotografie erfreut. Canon ist wesentlicher Ausstatter vieler Pressefotografen und seit 50 Jahren Partner beim renommierten World Press Photo Award.

Bewertet wurden beim "Objektiv" Thema und Motiv - welche Geschichte erzählt das Foto - sowie die technische und gestalterische Qualität der Aufnahmen. Die Sieger der einzelnen Kategorien erhalten Warengutscheine von Canon im Wert von je 3.000 Euro, an den Hauptpreisträger gehen darüber hinaus weitere 6.000 Euro. In Summe wurden 352 Fotos eingereicht, die zwischen 1. März 2006 und 28. Februar 2007 aufgenommen und in einem österreichischen Medium veröffentlicht wurden.

In einem anonymisierten Bewertungsverfahren wurden die Gewinner der besten österreichischen Pressefotos von einer unabhängigen Fachjury gekürt, der Nora Schuster (Pressefotografin), Peter Bauer (Höhere Grafische Bundeslehranstalt), Gert Korentschnig ("Kurier"), Rainer Nowak ("Die Presse"), Gerald Pototschnig ("Kleine Zeitung"), Meinrad Rahofer (Kuratorium für Journalistenausbildung), Christian Rainer ("profil"), Hannes Rausch (Designer), Claus Reitan ("Österreich"), Erhard Stackl ("Der Standard"), Adalbert Stifter (Canon Österreich) und Michael Lang (APA) angehörten. Voriges Jahr konnte Robert Newald mit einem Porträt der französischen Schauspielerin Jane Birkin, das in der Tageszeitung "Standard" erschienen war, die Jury überzeugen.

   Auskünfte und Informationen

Barbara Rauchwarter
Leiterin Marketing & Kommunikation
APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
www.apa.at

Petra Haller
Marketing & Kommunikation / Public Relations
APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/360 60-5710
E-Mail: petra.haller@apa.at
www.apa.at

Fotogalerie Objektiv 2007   Fotos zur Veranstaltung